Aktuelles








Sauermannpreis 2014

Für unsere Auszubildenden wird schulintern seit 2010 der Heinrich-Sauermann-Preis ausgeschrieben.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete "In der Stadt".

Ab dem 5. November haben die SchülerInnen nun Zeit, zu diesem Thema ein Relief oder eine Plastik sowie einen Holzschnitt zu fertigen.

Wer neugierig ist und die Wettbewerbsbeiträge anschauen möchte, der kann dies vom 19.01. bis 23.01.2015 auf dem Museumsberg tun.

Zur Preisverleihung am 22.01.2015 um 18 Uhr sind natürlich alle herzlich eingeladen.





125 Jahre Werkkunstschule

Wenn Sie auch die Berufsfachschule Holzbildhauerei absolviert haben und sich beteiligen wollen, melden Sie sich unter

125jahre-fstug@esfl.de

Wir freuen uns und nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf.


125 Jahre Werkkunstschule



Junge Holzbildhauer.

Bereits seit 1890 werden junge Menschen an der Flensburger Werkkunstschule zu Holzbildhauern ausgebildet. Ihr berühmtester Schüler in den Anfangsjahren war Emil Nolde. Seit 2010 lobt die Heinrich Sauermann Stiftung an der Berufsfachschule Holzbildhauerei jährlich einen Wettbewerb für das dritte Ausbildungsjahr aus. Skulpturen, Reliefs und Holzschnitte der jungen Flensburger Holzbildhauer zeigen, wie alte Handwerkstechniken noch heute Kreativität ausdrücken können.

Termin: vom 31.03.2014 bis 13.06.2014

Ort: Schleswig, GalerieS Nospa

Die Werke sind während der Öffnungszeiten in der GalerieS zu besichtigen.


Prof. Miethke Förderpreis 2012



Infotage 2014

Es würde uns sehr freuen, wenn wir Euch alle zu unseren Infotage 2014 begrüßen können!
Freund, Verwandte, Bekannte, Ehemalige, Interessierte, Hobbyschnitzer, Profis und solche die es werden wollen, kommt alle am

Freitag, den 31.01. von 9 bis 16 Uhr und
Samstag, den 01.02. von 10 bis 15 Uhr.

Wie immer gibt es viel zu sehen, zu schnacken und auch was zu essen - und jede Menge Informationen zum Beruf und zur Ausbildung.





Mist - schon wieder etwas abgebrochen.
Der schwere Weg zum Ornament.

Vom 15. September bis zum 20. Oktober findet auf dem Museumsberg eine Ausstellung zum Thema Ornamentik statt.

Anhand von vier Beispielen kann man die Nachbildung eines Ornaments aus der ständigen Ausstellung des Museums von der Zeichnung über das rohe Holz bis zum vergoldeten Stück Schritt für Schritt nachvollziehen.

Am Ende der Ausstellung wird eine Arbeit ausgewählt, die im Museum verbleiben wird.

Die Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, den 15. September 2013 um 10.30 Uhr.

Am Samstag, den 21. September 2013 findet ein Schauschnitzen statt und einige BildhauerInnen stehen dem Publikum für Fragen zur Verfügung.


Ornamentikausstellung



Valsgaard Projekt - Ein Wikingerhaus wird beschnitzt

Das Langhaus der Valsgaard-Siedlung in Wallsbüll wurde vom 1. Lehrjahr Anfang Mai mit Schnitzereien der Wikingerzeit im Stile der Borre, Jellinge oder Mammenkultur (ca. 830-1000) verziert.

So entstanden Balkenköpfe mit Tierkopfmotiven, Flechtbandornamente an den Türrahmen sowie 2 Stelen vor dem Haupteingang inspiriert nach Vorlagen aus dem Dänischen Nationalmuseum Kopenhagen sowie durch Literaturstudium.

Das tolle Außenprojekt wurde durch den Verein Valsgaard eV initiiert und zum Abschluß mit einem zünftigen Grillabend beendet.


Valsgaard Valsgaard Valsgaard



Migrationsrelief

Das erste Lehrjahr der Holzbildhauer 2012 hat den Prof. Miethke Förderpreis2012 der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaften gewonnen.

Nach einer schriftlichen Bearbeitung des Themas "Angekommen in Schleswig-Holstein - Migration und Integration in Geschichte und Gegenwart", findet die Umsetzung der Thematik zu einem Gemeinschaftsrelief statt.

Bevor das 3,8 m lange Relief geschnitzt werden kann, muss jeder Schüler für seinen schmalen Streifen des Reliefs verantwortungsbewußt zeichnen und modellieren, damit ein fließendes Gesamtrelief entstehen kann.

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 wird das Gesamtwerk in den Räumlichkeiten der Universität Kiel dauerhaft ausgestellt.


Planung Planung Modellbau



holz bewegt 03

Ab dem 5. April präsentieren Tischlermeister, Gesellen, Innenarchitekten und Fachschüler aus ganz Norddeutschland die Ergebnisse des Nachwuchswettbewerbs "Holz bewegt" im Museum der Arbeit.

Highlight der Ausstellung, in der der Besucher alle Objekte vorsichtig berühren und erproben darf, ist die Besucher-Werkstatt, in der an jedem Ausstellungstag eine andere Vorführung stattfindet.

Wir sind bei holz bewegt im Hamburger Museum für Arbeit vom 15.04. bis 20.04, jeweils von 11.00 bis 13.00 und 15.00 bis 17.00 Uhr und freuen uns, wenn Sie vorbei schauen!


Holz Bewwegt 2013



Sauermannpreis 2013

Für unsere Auszubildenden wird schulintern seit 2010 der Heinrich-Sauermann-Preis ausgeschrieben.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete "Allegorie" - das heißt, es musste die bildhafte, gleichnishafte Darstellung eines Begriffs oder Vorgangs holzbildhauerisch umgesetzt werden. Knapp zwei Monate Zeit hatten die Teilnehmer am Wettbewerb.

Das Foto unten zeigt von rechts nach links Vanessa Isler (2. Preis mit der Arbeit "Verzweiflung"), Olga Sanisdra (1. Preis für die Skulptur "Schizophrenie"), Timo Milke (3. Preis mit dem Thema "Altlast") und Stiftungsvorstand der Sauermann-Stiftung Arno Hahn.


Sauermann Preisträger 2013



Gewonnen!

Das erste Lehrjahr der Holzbildhauer hat den Prof. Miethke Förderpreis der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft gewonnen.
Die Preisverleihung erfolgte durch Dr. Martin Skaruppe unter besonderem Interesse des NDR am 23. November in Neumünster.
Die Klasse wurde ausgezeichnet für ihre Arbeit „Beruf und Bildung als Schlüssel zur Integration‟ , die sie für das Rahmenthema „Angekommen in Schleswig-Holstein. Migration und Integration in Geschichte und Gegenwart‟ erarbeitet hat.
Gleich zum Ausbildungsbeginn in der ersten WiPo Stunde hat die Lehrerin Armgard Weise das Thema initiiert. Die Schüler/Innen haben Interviews mit Mitbürgern mit Migrationshintergrund geführt und diese dokumentiert. Nun wollen sie in einem weiteren Schritt zu diesem Thema ein gemeinsames Relief schnitzen.
Die Universitätsgesellschaft hat zugesichert, dass für die fertige Arbeit ein „prominenter‟ Platz gefunden wird, so die Zusage von Prof. Dr. Duschl.


Prof. Miethke Förderpreis 2012



Gleich zweimal ausgestellt.

Gleich zweimal wurde eine Auswahl der Stelen zum Thema "Wachstum" ausgestellt.

Im Rahmen der Ausstellung und Prämierung des Wettbewerbes "Guten Form" vom Fachverband Tischler-Nord war die Berufsfachschule Holzbildhauerei durch 3 Stelen vom 17.-22. September 2012 im Fördepark Flensburg vertreten.

Und seit 02. Oktober stehen noch bis zum 18. November 2012 sechs der Stelen im Eingangsbereich des Team Baucenters in Wanderup.

Die Arbeiten wurden von der Klasse BFBi09 für den Wettbewerb der Ligna 2011 in Hannover gefertigt.


Team Baucenter Wanderup 2012



Zu Cropp nach Hamburg!

Am 2. Juni sind wir dabei am Tag der offenen Tür 2012 der Firma Cropp in Hamburg - dem Holzspezialisten für Edelhölzer aus aller Welt.

Alle teilnehmenden Profi- und Kunsthandwerker zeigen interessierten Besuchern hautnah Ihre besonderen Holzkünste. An diesem Tag werden wieder eine Menge Holzspäne fliegen und sich schöne Objekte aus edlen Hölzern drechseln, schnitzen, stemmen, sägen, feilen und schleifen!


Cropp_2012



Tierisch!

Eine Ausstellung im MODUL 1 vom 6. März bis zum 10. März 2012.


Für den jährlich ausgelobten Wettbewerb der Heinrich Sauermann Stiftung haben die SchülerInnen des dritten Ausbildungsjahrs der Flensburger Berufsfachschule für Holzbildhauerei Arbeiten zum Thema "Tiergruppe" gefertigt.
Diese in Holz geschnitzten Arbeiten sind bis zum 10.03.2012 in der Galerie MODUL 1 zu sehen.


Infotage Infotage



Multimar Wattforum

Februar 2012

Der große Meerestiere - Fries, der zur Ligna 2011 von Schülern des zweiten Lehrjahrs gefertigt wurde, hängt nun als Dauerleihgabe im Restaurant des Multimar Wattforums in Tönning.




Brücke über die Schlei

Eine Ausstellung im Kunsthaus Hänisch vom 5. Februar bis zum 11. März 2012.

Die Ausstellung zeigt eine Reihe ganz unterschiedlicher künstlerischer Techniken von Kappeln bis Flensburg.
Von der Flensburger Werkkunstschule kommen kleinformatige, bemalte Skulpturen aus Lindenholz zum Thema "Strandleben" - alle waren Beiträge zum Sauermannpreis 2010.
Heidi Hencken, eine in Kappeln ansässige Künstlerin, zeigt figürliche und abstrakte keramische Reliefs und Plastiken.
Einen Rahmen finden diese plastischen Arbeiten durch die Bilder des Kappelner Fotografen Einar Maschmann von der Schlei-Brücke.

×
×